Blonde Frau lächelt.

Hauptstrasse 20
65510 Idstein-Wörsdorf

Anfahrtsskizze

06126-71313

Anfahrtsskizze zur Zahnarzt-Praxis Djassemy in Idstein.

Mit Bus und Bahn:

Bahn: Haltestelle Idstein-Wörsdorf
Bus: Linien 225 und 226, Haltestelle Rathaus

Sonstiges:

Mit dem PKW: Autobahn A3 Abfahrt Idstein, weiter Richtung Bad Camberg

Für ein gesundes Lächeln

 

Seit 1993 besteht unsere Zahnarztpraxis im Zentrum von
Idstein-Wörsdorf.

Unser Bestreben ist es,...

den Menschen die uns besuchen eine angenehme Behandlung zu bieten und mit ihnen gemeinsam Lösungen für den Erhalt ihrer Mundgesundheit und schönen Zähne zu finden.

Durch unsere gute Zeitplanung...

entstehen Ihnen kaum Wartezeiten, in Notfällen können wir Ihnen aber auch einen kurzfristigen Termin anbieten. Die Lage im Erdgeschoss ist ideal für Menschen im Rollstuhl.

Bei gänzlich immobilen Patienten bieten wir auch Hausbesuche an.

 

Unsere Öffnungszeiten:

Mo.: 08:00 Uhr - 12:00 Uhr
  13:30 Uhr - 17:30 Uhr
Di.: 11:00 Uhr - 14:00 Uhr
  15.30 Uhr - 19:00 Uhr
Mi.: 8:00 Uhr - 14:00 Uhr
Do.: 8:00 Uhr - 12:00 Uhr
  13.30 Uhr - 19:00 Uhr
Fr.: 8:00 Uhr - 14:00 Uhr

Informationen:

Unser Team:

 

Said Djassemy, Zahnarzt in Idstein Said Djassemy
Zahnarzt
Zahnmedizinische Fachangestellte Ruth Moog
Zahnmedizinische Fachangestellte
Ihre Praxisteam in Idstein Gina Pavelic
Zahnmedizinische Fachangestellte
Unsere Auszubildende in unsere Zahnarztpraxis in Idsetin Saskia Sibbert
Auszubildende

 

Ihr Zahnarztpraxisteam in Idstein Tina Bauer
Zahnmedizinische Fachangestellte

Aktuelles:

Hier finden Sie aktuelle Informationen über die Zahnarztpraxis Said Djassemy.

Implantate:

Nach einem Zahnverlust sind Implantate die optimale Methode, um die Ästhetik und Funktion wiederherzustellen.

Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, die im Knochen verankert werden. Wie ihr natürliches Vorbild sind sie etwa 10-14mm lang und 3-5mm im Durchmesser.

Sie sind meistens aus Titan gefertigt, einem sehr stabilen Material, welches von den knochenbildenden Zellen "geliebt" und daher schnell in den Knochen integriert wird.

Das Einfügen des Implatates erfolgt unter lokaler Anästhesie und ist weniger belastend als das Ziehen eines Zahnes.

Ist das Implantat nach 6-12 Wochen fest eingeheilt, wird ein Aufbauelement eingeschraubt. Darauf lässt sich dann, wie bei einem natürlichen Zahn, eine künstliche Krone verankern, die

- einen einzelnen Zahn ersetzt
- im Brückenverband mit anderen Zähnen oder Implantaten mehrere Zähne ersetzt.

Alternativ kann ein Halteelement eingefügt werden, das für den sicheren Sitz einer herausnehmbaren Prothese sorgt.

Wir verwenden die qualitativ hochwertigen Implantate der renommierten Herstellers Straumann, auf dessen Internet-Seite Sie weitere Informationen und interessantes Bildmaterial finden können:

www.straumann.de

Zahnerhaltung:

Wir möchte Ihre Zähne so lange wie möglich erhalten!

Bei kleineren Defekten durch Karies oder Abbruch von Zahnsubstanz kann der enstandene Defekt durch eine Füllung versorgt werden. Hierzu verwenden wir biokompatible Materialien, die eine ähnliche oder sogar identische Farbe wie die eigenen Zähne haben.

Ist das Zahnmark ("der Nerv") geschädigt, kann eine Wurzelbehandlung den Zahn retten. Dazu werden die Nervkanäle desinfiziert, gesäubert, erweitert und abschließend mit Harzstiften gefüllt, um eine Wanderung von Bakterien vom Zahn in den Knochen zu verhindern. Danach kann der Zahn mit einer normalen Füllung oder einer Krone versehen werden.

Zahnärztliche Chirurgie:

Für unsere Patienten sind wir auch chirurgisch tätig, das heißt wir extrahieren zerstörte Zähne, entfernen Weisheitszähne und führen Wurzelspitzenresektionen durch. Implantate setzten wir ebenfalls.

Diese Behandlungen werden in örtlicher Betäubung durchgeführt, sind also schmerzfrei; nach dem Abklingen der Anästhesie helfen Ihnen die üblichen Schmerzmittel (Ibuprofen, Paracetamol).

In komplizierten Fällen, welche die Möglichkeiten einer normalen Zaharztpraxis übersteigen, stellen wir den Kontakt zu einem/einer kompetenten Kiefer- oder Oralchirurgen/in in Ihrer Nähe her.

Zahnersatz:

Prothetik oder Zahnersatz bedeutet den Ersatz fehlender Zähne oder defekter Zahnkronen durch laborgefertigte Werkstücke:

Kronen :
- hier wird ein natürlicher Zahn etwa 1mm rundherum abgeschliffen, damit eine künstliche Zahnkrone fest einzementiert werden kann. Das geschieht bei durch Karies oder Unfall stark geschädigten Zähnen, oder wenn der Zahn als Brückenpfeiler benötigt wird.

Brücken:
-wenn durch einen oder mehrere fehlende Zähne eine Zahnlücke entsteht, kann diese durch eine festsitzende Brücke ersetzt werden. Dazu werden die Zähne hinter und vor der Lücke mit Kronen versehen, die durch Brückenglieder verbunden sind. Sollte die Zahl der vorhandenen Zähne dafür nicht ausreichen, können gegebenenfalls Implatate gesetzt werden, um weitere Brückenpfeiler zu schaffen.

Prothesen:
-fehlen sehr viele Zähne, ist ein Ersatz durch Brücken nicht mehr möglich; dann müssen die fehlenden Zähne durch herausnehmbare Prothesen ersetzt werden. Auch diese können ästhetisch und funktionell eine gute Versorgung sein, sie haben auch den Vorteil, daß sie leicht erweiterbar sind, falls weitere Zähne verloren gehen.

Kombinierter Zahnersatz (Kronen und Prothesen kombiniert):
-Prothesen werden, für sicheren Halt, mit Klammern versehen, die um die vorhandenen Zähne herumgreifen. In sichtbaren Bereich kann das die Ästhetik sehr beeinträchtigen. Schöner, weil nicht sichtbar, sind Geschiebe oder Doppelkronen, die aber vorraussetzen, das der Haltezahn überkront wird, was mit deutlich größerem Aufwand verbunden ist.

Jeder dieser Zahnersatzarten hat ihre eigenen Vor- und Nachteile in den Bereichen Ästhetik, Funktionalität, Behandlungsumfang und Kosten. Sollten Sie Zahnersatz benötigen, werden wir Ihnen alle Möglichkeiten vorstellen, um die für Sie beste Lösung zu finden.

Prophylaxe

Wir bieten an:
Die Professionelle Zahnreinigung
Das Ziel der Professionellen Zahnreinigung ist die Gesunderhaltung des Zahnhalteapparates (Zahnfleisch und Knochenfach) durch Erreichen eines entzündungsfreien Zustands.

Eine Sitzung dauert etwa 30 Minuten und kostet für Kassenpatienten etwa 50 Euro;. Bei Privatpatienten richtet sich der Preis nach der neuen Gebührenordnung für Zahnärzte und wird in der Regel von den privaten Krankenkassen erstattet.

Die PZR: Schritt für Schritt.
1. Anfärben der Zahnbeläge:
Sichtbarmachen eventueller Putzdefizite.

2. Mundhygienedemonstration:
Demonstration geeigneter Reinigungstechniken für eine effektive häusliche Zahnpflege (Zahnseide etc.) und Tipps zur kariesvermeidenden Ernährung.

3. Zahnsteinentfernung:
Beseitigung harter und weicher Zahnbeläge. Reinigung der Zahnzwischenräume mit Ultraschall.

4.Politur:
Entfernung von Verfärbungen (Tee, Kaffee, Nikotin) und Glätten der Zahnoberflächen, um erneuter Belagsbildung vorzubeugen.

5. Fluoridierung:
Fluoridierung der gereinigten Zahnoberflächen mit Fluoridlack zur Kariesvorbeugung.